2027 A Duke William 1763 - 1768


2027 A Duke William 1763 - 1768


innerhalb 1-3 Tagen lieferbar

196,00

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand



Die Duke William wurde 1763 von der englischen Admiralität angekauft, dies ging auf eine Anordnung der Admiralität vom 16.1.1761 zurück, die zunächst zwei französische Prisen erworben hatte: Die La Comtesse D' Ayen, sowie die Le Comte de Vallance. Aus diesen beiden Schiffen wurde der Typ des britischen Kaperkutters entwickelt und bis 1784 insgesamt 31 Stück angekauft. Waren die französischen Prisen noch mit 10 Dreipfündern und 30-35 Mann Besatzung ausgestattet, wurden die britischen Kaperkutter mit 4-6 Dreipfündern und 24-33 Mann Besatzung deutlich geringer bestückt. Diese Minimierung läßt sich durch den von der englischen Admiralität geänderten Aufgabenbereich erklären. Waren die französischen Kutter noch reine, auf privater Basis arbeitende Schmuggel- und Kaperkutter, wurden die britischen Kutter in erster Linie zur Nachrichten- und Befehlsübermittlung innerhalb der Flotte, sowie zur Bekämpfung der Schmuggelei eingesetzt. Der Kutter Duke William ging im Frühjahr 1768 verloren.

Der Bausatz der Duke William ist eine Rekonstruktion nach Originalplänen der englischen Admiralität. Als vorläufiger Höhepunkt der Echtspantbauweise läßt die Duke William in der Ausstattung keine Wünsche offen. Vorgesehen ist ein originalgetreuer Ausbau bis in die Bilge. Alle Kleinteile (wie aus Zinn gegossene Geschütze und Drehbassen, ausgesägte Dolden und Klampen usw.) sind vorgefertigt. Auch ein gefrästes Ständerbrett, sowie gedrechselte Ständersäulchen gehören ebenso, wie fertiggenähte Segel zum Bausatz. Die Baupläne bestehen aus drei A2*Bögen und einer 16 seitigen bebilderten Anleitung.

Weitere Produktinformationen

Maßstab 1:50
Länge 60,0 cm
Breite 30,0 cm
Höhe 52,0 cm

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

2900 Einsteigerpaket
55,00 € *
*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: Categories, Spantmodellbau